Impressum

Lucry

Lucry verbindet Karibik-Sound mit deutschen Texten

Reggaeton aus Berlin

Der kubanische Einfluss ist das Tüpfelchen auf dem "i" und das was den Reggaeton so typisch und einzigartig macht. Kein Wunder, dass es ein Sohn kubanischer Eltern ist, der dem Reggaeton in Deutschlands Musikszene zum Durchbruch verhelfen will. Lucry heißt der 16-jährige Berliner, der die bei jungen Kubanern populärste Musik mit deutschen Texten passend zum heißen Sommer erklingen lässt. Mitte Juli ist Lucry bei VIVA zu Gast.

Wieder ein Rapper und wieder Hip-Hop und doch wieder ganz neu und ganz anders. Erst 16 Jahre jung, aber schon seit Jahren in der Musikszene seine Heimatstadt Berlin aktiv, ist Lucry ein neuer Stern am Musiksommerhimmel 2006. Kubanisches Blut fließt in Luis Cruz' Adern, wie er mit bürgerlichem Namen heißt, und die Heimat seiner Eltern war es auch, die den Traum in ihm reifen ließ, den in Kuba populären Sound des Reggaeton mit nach Berlin zu bringen.

Fasziniert von dem Mix aus Reggae, Dancehall, HipHop und Latin hatte er die Idee, diese Musik mit deutschen Texten zu unterlegen. Damit knüpft er nicht an den Chartserfolg von z.B. "Gasolina" an, sondern gibt dem Reggaeton eine individuell geprägte Richtung. Der seit Jahren in der Hip-Hop-Szene aktive junge Musiker startet seine deutsch-kubanische Kulturtransaktion mit seiner Debüt-Single "AYAYAY".